Veranstaltungen laden
zurück

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Julia Hülsmann Trio

22.03.2018

Donnerstag 22.03.2018 | 10. Kasseler JazzFrühling
20:00 Uhr | Eintritt 22,- Euro | Abendkasse 25,- Euro

www

youtube

online-ticket auf schwarz

Julia Hülsmann und ihr Trio sind aus dem deutschen Jazz nicht wegzudenken: seit über 15 Jahren gibt es diese Formation, und sie hat Eindrücke hinterlassen. Und den zeitgenössischen Jazz dieses Landes geprägt.
Die enorme Bandbreite des Trios um die Pianistin, Marc Muellbauer (Bass) und Heinrich Köbberling (Schlagzeug) ist beeindruckend, und dennoch ist sein Stil unverkennbar: essentiell, verdichtet und dabei herrlich offen.

Mit Marc Muellbauer und Heinrich Köbberling hat die Pianistin in vielen Jahren kontinuierlicher Arbeit ein außergewöhnliches Maß an Interaktion erreicht und reflektiert mit ihnen in beeindruckender Schlichtheit und ohne die geringste Koketterie das Wesen der Melodie. Denn das ist ihr heimliches Generalthema: die Suche nach der verlorenen Melodie. Die „Lyrikerin des deutschen Jazz” (DIE ZEIT) schreckt dabei auch nicht vor Pop-Songs zurück, die mit ihrem neuen reduzierten Charakter klingen, als ob sie von ihr erfunden war worden wären, während ihre eigenen Kompositionen klingen wie Standards.
Und doch ist ihr Stil ist einzigartig: immer mit Raum, Luft und Sparsamkeit, mit Gefühlen, aber nicht Sentimentalitäten.

Julia Hülsmann, geboren 1968 in Bonn, begann im Alter von elf Jahren mit dem Klavierspiel und
formierte mit 16 Jahren ihre erste Band. 1991 zog sie nach Berlin, wo sie im Bundesjugendjazzorchester unter Peter Herbolzheimer spielte. Sie ist sehr vielseitig engagiert und war 2014 „Improviser in
Residence“ der Stadt Moers. Julia Hülsmann ist Trägerin des SWR-Jazzpreises 2016.

Marc Muellbauer spielte als Mitglied des Ensembles United Berlin Werke von Ligeti, Berg, Schönberg und Webern und hob neue Kompositionen aus der Taufe. Seine eigene Band Kaleidoscope erkundet die Schnittstellen von Modern Jazz und zeitgenössischer Komposition. Mit Christian Kögel (Dobro) und
Roland Neffe (Vibraphon und Marimba) widmet er sich in dem Trio Wood and Steel alter und neuer Musik.

Heinrich Köbberling spielt in Aki Takases Quintett und in Ernie Watts’ Quartet Europe, wenn er nicht gerade mit Hülsmann auf Tour ist oder in Leipzig Schlagzeug unterrichtet.

Details

Datum:
22.03.2018
Veranstaltungskategorien:
, ,